Bloggen Named Pattern

Näbloggertreffen in Frankfurt

Schreibe einen Kommentar

Im Mai gibt es ein Nähbloggertreffen in Frankfurt, so schön, ich freue mich sehr, daß ich dabei sein darf! Und noch mehr freue ich, daß es im Vorfeld einen Sewalong gibt, sozusagen zur Einstimmung auf unser Treffen. Ich finde die Idee sehr gut, denn auf diese Art lernt man sich schon mal etwas kennen. Bei meinen bisherigen Bloggertreffen gab es dann doch immer wieder mal Bloggerinnen, deren Blog ich wenig kannte oder einfach nicht zuordnen konnte, im Nachhinein fand ich das sehr schade.

Das Nähthema des Sewalong soll etwas mit Nachhaltigkeit zu tun haben- das finde ich zwar eine super Idee, spontan hatte ich aber wenig konkrete Pläne dazu. Upcycling oder Recycling ist nicht das Hauptthema meines Blogs, ich nähe einfach furchtbar gerne neue Kleidungsstücke. Aber natürlich ändere ich auch immer wieder mal etwas oder passe die Größe an.

Für den Sewalong habe ich mir aber etwas anderes vorgenommen, nämlich die Aina Culotte von Named Pattern. Aina ist der neue Hosenschnitt der aktuellen Named- Kollektion, und hat eine sehr interessante Bundlösung. Es gibt den Schnitt in zwei Variationen, einmal eine Hose, die ich schon genäht habe und die ich hoffentlich am Mittwoch zeigen werde, und eine Culotte, die ich jetzt im Sewalong nähen möchte.

Nachhaltig ist zumindest mein Stoff, denn es handelt sich um einen Hanfstoff. Es ist der Stoff, aus dem auch die Designmodelle von Named genäht sind, und ich habe ihn direkt aus Finnland von Named Pattern bezogen. Hanf ist wirklich ein schönes Material, denn er braucht im Anbau viel weniger Wasser als z.B. Baumwolle. Auch Pestizide werden wohl weniger eingesetzt. Bei dem von Named vertriebenen Hanfstoff handelt es sich um einen Stoff, der aus Resten der Textilindustrie hergestellt wurde, so übersetze ich jedenfalls „rescued textile industrie surplus“, wie der Stoff auf der Website von Named beschrieben wird. Weitere Informationen finden sich leider nicht dazu. Aber da Named sich durchaus um Nachhaltigkeit bemüht, habe ich einfach mal Vertrauen in diese Aussage und freue mich an dem schönen Stoff.

Der Stoff ist toll, finde ich. Er ist eher steif, aber dünn, könnte für eine Sommer-Culotte sehr angenehm sein. Er hat einige Unregelmäßigkeiten in der Webung und eben diese schöne blaugrüne Farbe. Passende Corozo-Knöpfe hatte ich im Vorrat, Reißverschluss und Garn sind gekauft, da gab der Vorrat nichts passendes her.

Beim Hanfstoff ist übrigens der Gehalt an Tetrahydrocannabiol gleich null- wenn also irgendwelche Hochgefühle beim Nähen oder Anziehen auftauchen, hat das nichts mit Hasch zu tun. Wobei man jetzt natürlich fragen könnte, ob die Nähsucht weniger schlimm als die Cannabissucht ist- diese Frage kann ich nicht beantworten, da ich Cannabis noch nicht probiert habe. Mir reicht auch schon die Nähsucht.

Verlinkt wird der Beitrag mit dem Blog von Muriel, die alle Beiträge der Teilnehmer am Bloggertreffen sammelt. Ich bin schon sehr gespannt, wer alles dabei sein wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.